Ganz einfach: Telefonsex, billig und extrem heiss bei telefonsex-ab18.com
Mobile Version

Eng ist geil: Reiben bis zum Orgasmus

Heute ist im Einkaufszentrum viel los und auf allen Etagen wird fleißig gekauft, bis man die Tüten kaum noch tragen kann. Vor den Aufzügen warten viele Leute und bei jeder Fahrt wird es so eng, dass man geradezu aneinander gepresst wird. Die Luft ist stickig und feucht. Aus dem Lautsprecher dudelt ein Song, den man irgendwie kennt aber dessen Titel man noch nie gehört hat. Alle Leute schweigen, als wäre es ihnen peinlich, so nahe im Gedränge aneinander gequetscht worden zu sein.

Eine Horrorvorstellung? Nein, keineswegs! Das ist der geilste Ort, den Du Dir vorstellen kannst und schon allein die Vorstellung, mitten in dieser Szene zu sein, lässt Dich geil werden. Sich vorzustellen, Du könntest spüren, wie die Frau vor Dir mit ihrem Gesäß an Deine Genitalien geschoben wird, verursacht bei Dir prickelnde Lust. Das ist die perfekte Szene für eine Sexpraktik, die jeder kennt, von der jedoch die meisten Menschen leugnen, sie selbst wenigstens im Ansatz erlebt zu haben: Frotteurismus!

Stell Dir vor, Du stehst mit dem Rücken zur Wand und die Frau spürt Deine Erregung und fühlt Deinen steifen Schwanz an ihrer Arschbacke, doch sie kann nichts dagegen tun. Nicht Du presst Dich an Sie. Sie ist es selbst, die statt einen Schritt nach von zu gehen sich immer stärker nach hinten auf Deine Genitalien schieben lässt. Kann sie es nicht anders, weil sie von der Menschenmasse auf Dich gedrückt wird oder ist sie genau wie Du? Vielleicht nutzt sie die Hochsaison im Einkaufszentrum genau so aus wie Du, weil sie auf Frotteurismus steht und sich gern mit ihrem Körper an andere Körper reiben will. Frotteurismus ist gerade bei Frauen gar nicht so selten, wie man vielleicht vermuten könnte. Gerade schüchterne Frauen versuchen auf diese Weise vorsichtig ihre erotischen Reaktionen auf das Reiben verstehen zu lernen und wollen herausfinden, welche Gedanken und Fantasien sie entwickeln, während sie ihren Arsch an fremden Männern reiben.
Du bist also nicht allein! Frotteurismus kennt jeder, auch wenn nicht jeder seine oft verborgene Lust darauf auslebt.

Unterhalte Dich jetzt beim Telefonsex mit Frauen, die ebenso wie Du auf Frotteurismus stehen und lerne mehr darüber, was Du dann in der Praxis anwenden kannst. Frauen, die sich gern an Dir reiben, signalisieren dies und auch Du kannst weiblichen Fans des Frotteurismus deutlich signalisieren, dass Du Dich aus purer Lust und Geilheit mit Absicht an ihren Körpern reiben willst.

Sich im Fahrstuhl an Fremden zu reiben ist geil

Telefonsex mit einer Frau, die im Fahrstuhl gern ihren Hintern an fremden Körpern reibt.
Ich bin schüchtern und traue mich nicht Männer anzusprechen. Komischerweise sprechen mich aber auch keine Männer an. Meine Freundin sagt, das liegt daran, dass ich so distanziert bin und sehr sexy aussehe, weshalb die Kerle denken, dass ich schon vergeben bin. Ein Dilemma für mich, da ich so geil auf Körperkontakt bin und richtig gern gefickt werden will, statt es mir immer selbst zu besorgen. Jedenfalls hat sich mit der Zeit eine Art Ersatz für den fehlenden Körperkontakt entwickelt, der es mir aber noch schwerer macht, einen Freund und Liebhaber zu finden, weil ich mir jetzt den mir fehlenden Körperkontakt einfach selbst organisiere, wenn mir danach ist: Ich stehe auf Frotteurismus! Ja, ich bekomme einen Orgasmus davon, dass ich mich an jemandem reibe, der nicht einmal mitbekommt, dass ich es mit ihm getrieben habe. Das ist irgendwie traurig, finde ich, aber auf eine andere Weise auch wieder total geil. Manchmal weiß ich gar nicht, was mir lieber ist. Will ich es weiterhin unbemerkt mit vielen fremden Typen treiben, an denen ich mich irgendwo im Gedränge reibe, oder wünsche ich mir, dass ich dabei jemanden treffe, der davon so geil wird, dass er mich gleich an Ort und Stelle nimmt und richtig durchfickt?

Zugegeben, wenn ich irgendwo im Gedränge meinen Hintern jemandem an den Schwanz presse, wird der sicher nicht in der Menschenmenge über mich herfallen und es mir in der Öffentlichkeit besorgen. Und wenn man nur zu zweit im Fahrstuhl ist, fällt mir kein Grund ein, weshalb ich mich dann an einem Typ reiben könnte, egal wie sexy er ist. Ein Dilemma, wie ich schon sagte! Und dabei habe ich auch eigentlich gar keinen richtigen Grund, warum ich meine Situation aus sexuellen Bedürfnissen ändern sollte. Meine Orgasmen in voll besetzten Fahrstühlen sind gigantisch und dies nicht zu zeigen, macht es noch geiler, finde ich. Außer einen Partner im Alltag zu haben, finde ich den Frotteurismus perfekt zum Ausleben sexueller Befriedigung. Ich denke nämlich, dass ich zu den wenigen Menschen gehöre, die wegen der Neigung zum Frotteurismus ihre sexuellen Bedürfnisse jederzeit ausleben können. Ich arbeite in einem großen Bürohaus und den ganzen Tag sind die Aufzüge voll besetzt, so dass ich während der Arbeitszeit jederzeit zum Archiv in den Keller fahren kann, um mir durch Reiben schnell auf dem Hin- und Rückweg einen Orgasmus besorgen kann.

Stehst Du auch auf Frotteurismus? Wirst Du auch geil davon, wenn Du Dich an anderen Körpern reiben kannst? Dann rufe doch an und lasse uns beim Telefonsex Erfahrungen austauschen und Fantasien teilen, bis wir gemeinsam zum Orgasmus kommen. Das ist nämlich der einzige Nachteil beim Frotteurismus: ich würde so gern einmal erleben, mit jemandem gemeinsam zu kommen. Gern auch durch Reiben!

Im Treppenhaus strecke ich gern den Hintern aus

Erlebe Telefonsex mit einem Girl, was im engen Treppenhaus gern mit ihrem geilen Arsch den Weg blockiert.
Wie höflich die meisten Männer doch sind, das überrascht mich immer wieder und macht mir total geil. Kennst Du das Gefühl, wenn Du erregt bist, nur weil dich jemand berührt hat oder sich an Dir gerieben hat? Oder reibst Du Dich gern an einer Frau? Dann bist Du bei mir genau richtig! Aber zur Höflichkeit von Männern zurück: die meisten Kerle haben einmal gelernt, dass man im Vorbeigehen niemandem seinen Hintern zeigt. Gemeint ist natürlich das Kino oder Theater, wenn man beispielsweise durch die Reihen geht, weil man zum Klo muss. Da ist es wirklich nicht schön, wenn man von einem Fremden seinen Hintern ins Gesicht gedrückt bekommt. Aber anders herum ist es auch oft nicht viel besser, obwohl ich im Kino oft schon einmal Lust hatte, jemandem in dieser Situation ans Gemächt zu fassen. Also, Männer drehen beim Vorbeigehen nur selten einer Frau den Hintern zu und das nutze ich gern bei uns um Treppenhaus aus, um mich an ihrem Gemächt scheinbar nur zufällig zu reiben. Ich wohne in einem riesigen Hochhaus und hier gibt es unzählige Etagen und Gänge, bei denen ich meinen Frotteurismus unerkannt ausleben kann. Und sollte ich hier mit meiner Masche, mich aus erotischer Lust an Männern zu reiben, auffallen, dann gehe ich eben nach nebenan ins nächste Hochhaus und lebe dort meinen Frotteurismus aus.
Meine Masche, mich scheinbar nur zufällig an fremden Männern zu reiben, ist, dass ich in einem der Gänge so tue als ob mir etwas aus der Tasche gefallen ist oder ich aus einem anderen Grund gebückt stehen muss, wenn gerade ein Mann vorbei kommt oder besser gesagt, vorbei gehen will. Erst warten die Kerle ein wenig, doch dann versuchen sie sich an meinem Hintern vorbei zu drücken und schon reiben sie sich an mir, statt anders herum. Oh, das finde ich so geil! Ich werde sofort feucht, wenn ich daran denke, dass jemand etwas verschämt "Darf ich?" fragt und sich dann an meinen Arsch presst. Wenn es richtig gut läuft, fasst man mich sogar am Hintern an, als wäre das höflicher, vorsichtig den Arsch aus dem Weg zu schieben, statt sich nur daran vorbei zu reiben. Das absolute Highlight ist aber, wenn es an einer engen Stelle möglich ist, dass ich genau in dem Moment nach hinten gehe, wenn sich hinter mir ein Mann durch den Engpass drücken will. Weil das niemand mit seinem Arsch in meine Richtung tut, kommt es dann zu der mehr als peinlichen Situation für ihn. Mein armes Opfer presst dann völlig unschuldig seinen Schwanz gegen meinen Hintern und aus einem natürlichen Reflex fasst er mir dann oft sogar noch mit beiden Händen an den Arsch und die Situation wird für ihn immer pikanter und ich werde immer geiler. Ich tue dann ganz überrascht und erstaunt, während ich es in vollen Zügen genieße, wenn sich langsam sein Schwanz regt und steif wird. Nur aus der Lust, sich an jemandem zu reiben, wird dann schnell mehr und ich werde immer geiler. Mit gespielter Ungeschicklichkeit halte ich die Situation so lange wie möglich aufrecht und stöhne dabei halb erotisch und lasse halb überrascht einen spitzen Schrei von mir. Egal, ob der Typ das völlig peinlich findet oder dann seine Lust offen zeigt, ich bekomme dabei garantiert einen Orgasmus und irgendwann ist das Stöhnen und spitze Schreien nicht mehr gespielt, sondern völlig echt. Frotteurismus ist eine Leidenschaft, die keine langen Situationen benötigt, um sexuelle Erregung zu verschaffen. Natürlich trage ich an solchen Tagen, an denen ich meinem Frotteurismus nachkomme, einen kurzen Rock und sicher keine Unterwäsche, so dass ich für jede Situation gut vorbereitet bin. So manches Mal ergab sich so ein geiler Quickie mit einem völlig fremden Mann. Und der Duft meiner feuchten Muschi hängt schwer in der stickigen Luft der engen Gänge im Treppenhaus. Manchem Kerl sehe ich förmlich an, wie ihn der Duft meiner nassen Fotze von seinem eigentlichen Vorhaben abbringt. Wenn so ein Mann vorbei kommt, dann brauche ich keine Tricks mehr und kann mich ganz ungeniert vor ihn stellen, um mich an ihm zu reiben. Der Weg zu seiner Wohnung und in sein Bett ist naturgemäß sehr kurz und so kommt man super schnell zum Sex mit einem Fremden.
Und, bist Du so geil geworden, dass Du mir auch gern einmal in einem Treppenhaus begegenen würdest? Nun ja, wenn das nicht geht, dann lass uns doch einfach darüber bei richtig schönem Telefonsex reden! Ich will gern wissen, wie Du es genießt, wenn ich mich an Dir reiben würde. Los, ruf schnell an!

Telefonsex am Handy statt bei Frotteurismus reiben

Du willst Dich im Gedränge an jemandem reiben, doch niemand ist da? Rede auch beim Telefonsex am Handy, aus Österreich oder aus der Schweiz über geilen Frotteurismus!