Ganz einfach: Telefonsex, billig und extrem heiss bei telefonsex-ab18.com
Mobile Version

Richtige Motivation zu Schule und Unterricht

Nicht für die Schule, sondern für's Leben lernen wir! Diesen Spruch hört man immer wieder. Tatsächlich ist er nicht falsch, nur total abgedroschen. Spätestens ab 18 sind einige Jugendliche wieder total motiviert, zur Schule zu gehen. Ob das nun an der Vorbereitung zum Abitur liegt? Oder vielleicht an spannenden Themen in der Berufsschule parallel zur Ausbildung? Vielleicht auch noch später auf der Abendschule, stolz darauf, das Abitur nachzuholen? Vermutlich nicht. Erotik ist die richtige Motivation. Wer genau hinschaut, sieht die Zeichen der Zeit bei Mitschülerinnen und sogar bei einigen Lehrerinnen! Das gilt aber nicht nur für fleißige Schüler, sondern auch für potente Lehrer. Achtung Mädels, üben ist gut und richtig, doch überlegt Euch rechtzeitig, was passiert, wenn ihr mit Euren Verführungen Erfolg habt?
Die Schule ist ein Abgrund der Moral. Sittenverfall wohin man nur schaut. Besonders natürlich bei allen Teenies, die schon über 18 sind. Es lohnt sich daher als Schüler immer, in einer Schule mal nach besonderem Unterricht zu schauen. Und davon abgesehen, träumen darf man so oder so. Ob nun von der geilen Mitschülerin oder von einer sexy Lehrerin. Aber noch viel erotischer und völlig hemmungslos geht es oft auf den Abendschulen ab. Was da in großen Räumen von Schulen geschieht, kann man sich kaum vorstellen.
Aber was auch immer Du jetzt denken magst, diese Lektionen hier sind nur für Erwachsene, die sich untereinander fortbilden wollen. Das gilt auch für Rollenspiele in der Fantasie und bei diesem erotischen Angebot zum Telefonsex!

Die Praktikantin weckt in der Schule viel Fantasie

Für Telefonsex: Die Fantasie von einer Praktikantin an der Schule lässt Jungs und Lehrer geil werden.
Hallo!
Ich bin fast fertig und nun noch eine ganze Weile als Praktikantin an verschiedenen Schulen unterwegs. Ich kann Dir sagen, dass es an deutschen Schulen richtig heiß her geht. Klar, dass ich nur die Klassen mit den Jungs und Mädchen über 18 meine, oder?! Jedenfalls bin ich als Schul-Praktikantin sehr begehrt und das nicht nur bei den Lehrern und schon gar nicht für den Unterricht. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie hemmungslos es im Lehrerzimmer zu geht und warum so viele Stunden 'Nachsitzen' für die Belegung von Klassenzimmern eingebucht werden. Ja, ich werde ganz oft direkt angesprochen, ob ich nicht Lust auf einen kleinen Fick hätte. Und ehrlich gesagt, da sind so manche nette Typen dabei, bei denen es mir echt schwer fällt, nein zu sagen. Gelegentlich lasse ich mich also mit den Kollegen auf einen Fick ein. Das kommt ganz auf die Schule an. Manche Schulen eignen sich einfach perfekt dafür. Wenn man weiß, wie der Ablauf im Schulalltag ist und man weiß, wie zuverlässig entsprechend beliebte Schulräume gebucht werden können, bin ich gern auf eine Runde Nachsitzen mit einem Kollegen bereit. Ich finde es gut, ein Schulzimmer für einen Fick zu nutzen. Man selbst wusste doch schon als Schulmädchen, wie man sich gewünscht hat, von seinem Lieblingslehrer gepoppt zu werden und nun wird diese Mädchenfantasie endlich war. Es macht außerdem auch richtig geil, wenn man an einem Arbeitsplatz, wo man sonst sich gegenüber einer Gruppe wilder Jugendlicher durchsetzen muss, von einem Kollegen gefickt wird.
Eine ganz andere Sache ist der Fick mit den Schülern. Das ist echt heikel, vermutlich darum auch so ungemein verlockend. In der Abi-Klasse sind so einige Kandidaten auf fast allen Schulen, die es richtig drauf haben. Junge Liebhaber, die ihre sexuelle Kraft unter Beweis stellen wollen und dabei so richtig gut sind. Ich kann es nicht anders sagen. Als Praktikantin habe ich es aber schwer, so einen Fick in der Schule zu ermöglichen. Zwar bin ich als Praktikantin nicht in einer so großen Notlage, wenn ich mit einem Schüler erwischt werde, aber ich kann als Praktikantin auch keinen Schulraum zum Nachsitzen buchen. Selbst wenn ich das tun würde, wüsste jeder Lehrer gleich wozu. Also lasse ich es mir von manchen Schülern heimlich in Abstellräumen besorgen. Das Riskiko ist hoch, die Lust und Geilheit aber viel höher. Und ob Du es glaubst oder nicht, sogar lesbische Erfahrungen habe ich so schon gemacht.
Wenn Du mehr wissen willst, wie viel Spaß man es als Praktikantin auf einer Schule haben kann, dann rufe jetzt an und frage beim Telefonsex nach einem geilen Erlebnis in der Schule.

Sehr anschauliche Sexualkunde beim Nachsitzen

Fantasie für Telefonsex: Eine Lehrerin, halb nackt in Dessous, führt sich auf dem Lehrerpult leidenschaftlich einen Dildo ein.
Es ist spät und Du sitzt wieder müde in der Abendschule, um das Abitur nachzuholen. Biologie ist in der Schule eigentlich ein ganz angenehmes Fach, weil die Lehrerin die schärfste Maus auf der ganzen Schule ist, die Du gern vernaschen willst. Letzte Woche hast Du kurz den Eindruck gehabt, dass sie im Schulunterricht mit Dir geflirtet hat. Vor der ganzen Schulklasse! Vielleicht war das aber auch nur ein Wunschgedanke. Noch während Du im Schulunterricht gesessen hast, bekamst Du feuchte Fantasien, wie Du sie nach dem Unterricht auf dem dunklen Schulhof abfängst und sie in einen der kleinen Sträucher ziehst. Ein kurzer spitzer Schrei hallte über den Schulhof und dann ließ sie Dich gewähren. Das war eine so geile Vorstellung, dass Du später nach der Schule einen Lusttropfen im Slip hattest.
Heute scheint die geile Lehrerin Dich aber gar nicht zu beachten. Unterricht nach Plan. Die Schule ermüdet Dich. Sie ist als Lehrerin diesmal sehr streng und scheint schlechte Laune zu haben. Es ist zwar sexy, wie die in Rage ihre Haarsträne hinter das Ohr zu klemmen versucht, die ihr dennoch immer wieder ins Gesicht rutscht. Aber mehr als ein Lächeln kann diese Geste Dir nicht abringen. Du bist mit Deinen Gedanken wieder bei ihr, wie sie letzte Woche hier in dieser Schule auf Dich wirkte. Freundlich, anziehend erotisch und etwas verspielt. Fast schon ein wenig schüchtern.
Plötzlich hörst Du Deinen Namen. Laut. Sehr laut sogar. Die heute so strenge Lehrerin hat Dich beim Träumen erwischt. Du hast keine Ahnung, worum es gerade im Unterricht ging. Irgendwas über verschiedene Arten der Fortplanzung. Die ganze Schulklasse ist still. Und dann sag die Lehrerin etwas in der Art, dass Du nicht einmal zu wissen scheinst, wie Du Dich selbst vermehren könntest. Die ganze Schulklasse lacht. Die Lehrerin sorgt sofort für Ruhe. Und dann kam das Unfassbare: Wegen geistiger Abwesenheit ordnete sie eine Stunde Nachsitzen an. Die Schule bebte vor Lachen der Mitschüler. Es ist eine Abendschule und der Unterricht geht sowieso bis spät in den Abend. Und dann Nachsitzen? Vergisst die strenge Lehrerin vielleicht, dass Du kein kleines Schulkind mehr bist, sondern ein Erwachsener auf einer Abendschule? Vor der ganze Klasse so vorgeführt zu werden, ist Dir peinlich.
Als der Unterricht beendet ist, packst Du Deine Sachen in die Tasche und willst gehen. Das Nachsitzen ignorierst Du einfach. Doch dann steht die Lehrerin plötzlich hinter Dir und haucht Dir mit einem magischen Unterton die Erinnerung an das Nachsitzen ins Ohr. Nun bist Du neugierig, was kommen mag. Nach 15 Minuten Pause soll das Nachsitzen beginnen. Die Mitschüler sind dann längst auf dem Heimweg und Du bist mit der Lehrerin ganz allein in der großen Schule. Du spürst plötzlich eine ungeheure Motivation zu ihrem Unterricht und kannst kaum erwarten, bis die Pause vorbei ist und die geile Lehrerin Dich beim Nachsitzen richtig ran nimmt.
Und der Rest ist jetzt Deiner Fantasie überlassen, die Du bei richtig geilen Telefonsex ausleben solltest. Ruf an!

Schulfreundinnen teilen sich erotische Erfahrungen

Für Telefonsex: Zwei Schulfreundinnen teilen sich sexuelle Erfahrungen in der Schule.
Hallo Süßer!
Ich bin ein sexy Girl, was genau wie meine Schulfreundin im weitesten Sinne noch zur Schule geht. Aber keine Sorge, meine Schulfreundin und ich sind beide über 18. Eigentlich sind wir mehr als Schulfreundinnen, denn was wir teilen geht weit über Angelegenheiten der Schule hinaus. Zwischen uns gibt es ein so großes Vertrauen, dass wir uns alles erzählen. Wirklich alles! Klar, auch erotische Erfahrungen. Besonders erotische Erfahrungen und dabei sind wir gegenseitig auch völlig hemmungslos. Wir erzählen uns alle Details. Vom Kennenlernen bis hin zur Dusche nach dem Fick. Sicher erzählen wir uns solche Erotikgeschichen meistens zuhause, oder am Telefon, wenn man beim Zuhören an sich herum spielen kann und das Date der Schulfreundin auch emotional nachempfinden kann. Aber wir haben es auch schon in der Schule getan. Ja, ehrlich! Wir haben schon in der Schule unsere erotischen Erlebnisse geteilt und uns beim Zuhören die Muschi gerieben, um so geil zu werden, als würde man die Geschichte der Schulfreundin selbst erleben. Kennst Du das? Kannst Du Dir vorstellen, ein erotisches Erlebnis erzählt zu bekommen und dabei so zu onanieren, dass Du denkst, Du bist selbst in der Situation, die in der Erzählung beschrieben wird? Ich finde, dass solche intimen Erlebnisse zwischen zwei so intimen Schulfreundinnen wie wir es sind voll gut nachempfunden werden können. Aber ich bin gespannt, ob ich Dir auch unsere erotischen Erlebnisse erzählen kann, dass Du davon geil wirst. Oder ich treibe es mit Dir richtig geil mit Telefonsex und erzähle später in der Schule wieder meiner Schulfreundin davon. Die wird dann sicher in unserem Versteck in der Schule den Finger durch die Möse ziehen und sich einen Orgasmus vom Zuhören verschaffen. Da bin ich mir total sicher.
Ach ja, habe ich Dir eigentlich schon erzählt, dass ich mit meiner Schulfreundin einen Contest laufen habe, wer außerhalb der Schule die geilsten Erotikkontakte hat, um damit in der Schule seine Schulfreundin zum Orgasmus zu bringen? Wenn Du mich anrufst, dann bist Du mein Held! Dann bist Du der Protagonist in meiner Story, mit der ich meine Schulfreundin in der Schule in erotische Ekstase bringen will.
Was Du dafür bekommst? Hey, rufe doch endlich an und erlebe es selbst, was ich Dir zu bieten habe! Und ein paar geile Geschichten aus der Schule machen Dich ganz gewiss richtig scharf auf junges Gemüse, oder?! Nur zu! Ein knackiges Abenteuer wird Dich erwarten. Alles was Du tun musst, ist die richtige Telefonnummer zu wählen!

Berufsschule ist sehr an der Praxis orientiert

Telefonsex-Fantasie: Im Klassenzimmer von einem Luder einen Blowjob bekommen.
Ich wieder einmal in der Schule, denn ich bin bei der Umschulung zur Hotelfachfrau. Der Tourismus boomt und in der Hotelbranche findet man immer einen guten Job. Also muss ich nach ein paar Jahren Pause mal wieder auf die Schule. Berufsschule! Inzwischen ist das Leben aber nicht stehen geblieben und mittlerweile habe ich für mich festgestellt, dass Sex eine sehr große Rolle in meinem Leben spielt, auf die ich nicht verzichten will. Warum also nicht meine Lust mit in den Unterricht einbringen? Auch Sex kann man in der Schule lernen, finde ich. Das Hotelgewerbe ist sehr facettenreich, habe ich gelernt, und so werde ich meine Nische hier schon finden. Es gibt nicht das typische Hotel. Also denke ich mir, dass ich mal ganz praktisch an die Sache heran gehe und meine Leidenschaft zum Beruf mache. Praxisorientiertes Lernen nennt man das, glaube ich zumindest.
Also, von uns älteren Schülern und Schülerinnen erwartet man etwas mehr Reife, als von den Teenies auf der Berufsschule. Auf diese Weise überwacht man nicht, ob wir wirklich in die Pause gehen. Ich gehe meiner Leidenschaft nach Lust nach, indem ich meine Mitschüler der Reihe nach verführe. Inzwischen kenne ich schon die besten geheimen Ecken, die leeren Klassenzimmer und stillen Örtchen, wo ich meiner Leidenschaft und Begierde nachgehen kann. Ich stelle mir vor, die Typen sind Kunden in meinem Hotel, einem Hotel mit besonderem Service. Ich verführe sie, als wollte ich ihnen eine Leistung schmackhaft machen. Und dann gibt es einen Blowjob. Das ist zum Anködern, denke ich mir. Als Hotelfachfrau muss man in der Schule immer lernen, wie man seine kostenpflichtigen Leistungen bestens vermarkten kann. Das ist eben die Schule des Lebens! Und während ich in der Pause in einem Klassenzimmer der Berufsschule einen Blowjob mache, denke ich hoch motiviert an die Hausaufgaben zum Thema Buchhaltung. Kein Problem mit der richtigen Motivation! Schule ist einfach geil.
Und, hast Du Lust mit mir Telefonsex zu machen? Vielleicht möchtest Du ja in meinem Traum von Sex-Hotel Urlaub machen und brauchst eine telefonische Beratung. Geiles Rollenspiel, oder?! Ruf an!

Der schwere Weg durch die harte Fick-Schule

Für Telefonsex mit Blow-Job-Fantasie: Eine Schülerin geht durch die harte Schule des Lebens.
Du wirst es nicht vermuten, doch für jeden Beruf gibt es eine Berufsschule. Gewiss sind die Schulen unterschiedlich und bei manchen Berufen gibt es keine Schule, wie man sie aus dem staatlichen Angebot bekommt. Und so manche Schule ist sicher auch nicht in Sachen Mathe und Fremdsprachen besonders leistungsstark, ob wohl man dort beispielsweise Griechisch, Russisch und Französisch lernen kann. Nur eben nicht als Fremdsprache, sondern als Sexualpraktik.
Das älteste Gewerbe der Welt ist nicht viel anders, als jede andere Dienstleistung auch. Nur wer gut ist, verdient richtig Geld und wer gut sein will, muss eben durch eine harte Schule gehen, in der man das Handwerk richtig erlernt. Sicher kennen wir den Straßenstrich mit jungen Schulmädchen und Studentinnen, die neben der Schule sich damit ihr Geld verdienen, dass sie für geile Kerle die Beine breit machen. Aber ist das wirklich gute Erotik? Nein, das ist die billigste Version, wie man ohne Onanieren zum Orgasmus kommt. Wer richtig erotische Liebeskunst erleben will und erotische Momente mit Frauen erleben will, die alle Register ziehen können, um Dir einen maximalen Orgasmus zu bescheren, der kann nicht einfach in ein billiges Laufhaus gehen und erwarten, dass dort die billigen Fickluder ihren Job beherrschen.
Auch das Ficken will gelernt sein und wer die hohe Kunst der Erotik erlernen will, muss in eine Schule gehen. Es ist eine verdammt harte Schule, die junge Frauen dort absovieren müssen. Auch wenn man oft von der Fick-Schule spricht, allein das Ficken reicht nicht, um einen Mann mit Niveau und höherem Anspruch zu befriedigen. Hier ist auch die Kunst der manuellen und oralen Befriedigung zu erlernen und in einer solchen Schule lernt man auch die vielen Möglichkeiten der Konversation. Ja, auch wenn es immer wieder verleugnet wird, nicht die Frauen wollen reden, es sind meistens die Männer, die viel Wert auf das Gespräch vor dem Fick legen. Der Umgang mit der Frau vor dem Fick stimmt sie entsprechend ein und stellt eine wichtige Basis für die Intensität des Orgasmus dar. Und so lernt man in einer guten Fick-Schule eben auch das Reden. Der eine will es sachlich, der andere romantisch. In der Schule lernt man das Reden von zutraulichem Säuseln bis hin zu verbalen Erniedrigungen. Und man lernt natürlich auch das Ficken in der Schule und alle anderen Praktiken. Und wenn man gar keine Lust auf Geschwätz hat, dann haben die Schülerinnen einer guten Fick-Schule auch gelernt, wie man den perfekten Blow-Job macht und sich die Ficksahne in den Mund spritzen lässt. Mehr als ein geiles Stöhnen ist dabei an Konversation gar nicht gewünscht und auch nicht möglich.
Und?! Hast Du nun Lust, mehr über so eine geile Fick-Schule zu hören oder mit einem Girl zu reden, was in so einer Schule richtig gelernt hat, wie Du es möglichst gut besorgt bekommst? Dann genieße diesen Telefonsex, denn hier wissen garantiert alle Frauen, wie wichtig einem Mann das Reden ist, wenn er auf Telefonerotik steht. Die Mädels sind also perfekt durch die Schule des Lebens auf Dich vorbereitet. Also, rufe an und erlebe die geilen Früchte, die sie nach einem schweren Weg durch die harte Fick-Schule für Dich geerntet haben!

Clever Telefonsex: Erotik motiviert beim Lernen!

Das ist die Gelegenheit für Telefonsex, bei dem es um Rollenspiele in der Schule geht. Mit den Sondernummern auch günstig am Handy oder aus Österreich und der Schweiz.